top of page
Punkte-Flensburg.jpg
MPU WEGEN VERKEHRSRECHTLICHER VERSTÖSSE ODER EINEM ERHÖHTEM AGGRESSIONSPOTENTIAL?

Sie müssen eine MPU absolvieren, weil Sie wiederholt oder erheblich verkehrsrechtlich oder durch Straftaten, die auf ein erhöhtes Aggressionspotential schließen lassen, aufgefallen sind? Mit uns bestehen Sie die MPU im Handumdrehen. Wir bereiten Sie zielgerichtet, kompetent und schnell auf die MPU vor und stehen Ihnen zur Seite, bis Sie wieder im Besitz Ihres Führerscheins sind.

Fotolia_107555103_Mmpuanordnung_low.jpg
Aus welchen Gründen kann auch ohne eine Beteiligung von Alkohol und Drogen eine
MPU angeordnet werden?

Eine MPU wird ohne die Beteiligung von Alkohol und Drogen angeordnet, wenn Sie

  • im Straßenverkehr eine Straftat begangen haben (s. nächster Punkt)

  • mindestens 8 Punkte im Verkehrszentralregister (VZR) des Kraftfahrbundesamtes in Flensburg gesammelt haben

  • wiederholt durch aggressives Verhalten (Körperverletzung, Raub, Bedrohung, Beleidigung) auch außerhalb des Straßenverkehrs aufgefallen sind

  • wenn Sie das Auto für Straftaten (z.B. einen Raubüberfall) genutzt haben

Was sind Verkehrsstraftaten?

Verkehrsstraftaten, derentwegen Sie evtl. eine MPU machen müssen, sind - unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (Unfallflucht)

  • Fahren ohne Fahrerlaubnis (auch wenn wiederholt mit einem zu schnellem Kleinkraftrad gefahren wurde)

  • fahrlässige Körperverletzung und fahrlässige Tötung im Straßenverkehr sowie Straßenverkehrsgefährdung (z.B. infolge eines riskantes Überholmanövers oder einer Rechts-vor-Links-Missachtung)

  • Nötigung (liegt vor, wenn Sie z.B. dicht auffahren bzw. drängeln)

  • gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (liegt z.B. vor, wenn Sie unvorhergesehen absichtlich bremsen, um nachfolgende Fahrzeuge auffahren zu lassen, oder Sie ein Auto absichtlich von der Fahrbahn drängen)

Reparatur von Unfallschäden
Fotolia_176727968_S (2).jpg
Welche verkehrsrechtlichen Verstöße führen zu Punkten in Flensburg?

Folgende Straßenverkehrsverstöße führen u.a. zu Punkten im VZR:

  • Geschwindigkeitsüberschreitungen ab 21 km/h über der vorgeschriebenen Geschwindigkeit (1 Punkt), ab 31 km/h innerorts und 41 km/h außerorts über der vorgeschriebenen Geschwindigkeit (2 Punkte)

  • Parken in der 2. Reihe verbunden mit einer Behinderung oder Gefährdung anderer oder Sachbeschädigung (1 Punkt)

  • Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug von weniger als 5/10 des halben Tachowerts (1 Punkt), Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug von weniger als 3/10 des halben Tachowerts (2 Punkte)

  • die Ampel steht weniger als 1 Sekunde auf Rot und niemand wird durch den Verstoß gefährdet (1 Punkt), in allen anderen Fällen (2 Punkte)

  • Halten des Handys während der Straßenverkehrsteilnahme (1 Punkt), dadurch Gefährdung anderer oder Sachbeschädigung (2 Punkte)

  • Verkehrsstraftaten (s.o., 3 Punkte)

Haben Sie wegen der oben genannten Punkte Ihre Fahrerlaubnis verloren, dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Je früher Sie mit der Vorbereitung beginnen, umso schneller erhalten Sie Ihren Führerschein zurück. Es gibt keinen Grund, zu warten.

Welche Themen werden bei der psychologischen Vorbereitung behandelt?

Bei der psychologischen Vorbereitung geht es in erster Linie darum, wie es zu den Verkehrsauffälligkeiten bzw. dem aggressiven Verhalten oder den Straftaten im Einzelnen gekommen ist. Dazu ist es erforderlich, die einzelnen Delikte beim Kraftfahrbundesamt in Flensburg abzufragen. Bei Aggressionsdelikten und anderen Straftaten ist es sinnvoll sich über die Urteilsbegründungen des Strafverfahrens zu informieren. Wir unterstützen Sie dabei, die nötigen Unterlagen einzuholen.

 

Es wird davon ausgegangen, dass wiederholten oder erheblichen Verstößen gegen festgeschriebene Regeln, ein problematisches Einstellungs- und Persönlichkeitsmuster zugrunde liegt. Insofern steht die Aufarbeitung dieser problematischen Muster im Zentrum der psychologischen Vorbereitung. Konkret setzen wir uns mit den Auffälligkeiten im Einzelnen auseinander, beschäftigen uns mit der Frage, wie es zu den Auffälligkeiten kommen konnte, fördern ein Problembewusstsein in Hinsicht auf die früheren Einstellungs- und  Verhaltensmuster, besprechen Veränderungen, die dazu beitragen, dass zukünftige Verstöße gegen Regeln und/oder Strafgesetze vermieden werden können und erarbeiten Strategien zur Vermeidung eines Rückfalls in alte Verhaltensmuster. Bei der MPU Beratungsstelle MAY werden Sie professionell beraten und wir helfen Ihnen, die MPU zu bestehen, und zwar mit Empathie und Kompetenz. Hier können Sie mehr Über Uns erfahren.

Therapie-Sitzung
bottom of page